Smartphone am Tisch, Smartphone grünes Hintergrundbild

Xiaomi Mi 11 Pro: neuartige Display-Technologie

5
(3)

Das nächste Xiaomi-Smartphone wird viele neuer Screen-Features verfügen. Das sollen die einzelnen Funktionen können.

Xiaomi wird das neue Flaggschiff Mi 11 Pro nächstes Frühjahr vorstellen. Aber auch viele andere Hersteller werden ihr neuen Flaggschiffe vorstellen. Viele Hersteller befinden sich gerade in der Entwicklungsstadium und deswegen werde immer mehr Details zu den neuen Smartphone bekannt.

Deswegen können wir Ihnen jetzt schon viele Details über das Xiaomi Mi 11 Pro veröffentlichen, wie beim Samsung Galaxy S21 (zum Artikel).

Als Erstes gibt es viele neue Informationen über das Display vom Mi 11 Pro. Demnach wird das Smartphone gleich mit einer ganzen Reihe neuartiger Screen-Technologien ausgestattet sein.



Neben den mittlerweile üblichen Funktionen und Leistungen bei Smartphones wie 120 Hz Refresh-Rate, AMOLED mit QHD+Auflösung und Waterfall-Design ist die Rede von MEMC-Unterstützung, AI-Bildverbesserung, Super-Resolution sowie AI-HDR-Support.

Motion Estimation, Motion Compensation (MEMC)

Motion Estimation, Motion Compensation – kurz MEMC kennt man bereits von TV-Geräten. Bei Smartphone Display ist diese Funktionen noch recht jung. Bei Smartphone-Screens mit einer hohen Refresh-Rate haben oft das Problem, dass das Originalmaterial weniger Frames hat, als der Bildschirm darstellt.

So werden bei MEMC die fehlenden Frames mithilfe künstlicher Intelligenz generiert und zwischen den tatsächlichen Frames eingeschoben, um eine flüssigere Darstellung zu erreichen.

Automatische Bildverbesserungen

Der AI-HDR-Support soll ein herkömmliches Video mit Standard Dynamic Range (SDR) automatisch und in Echtzeit auf HDR (High Dynamic Range) hochrechnen.

Wie es bei HDR üblich ist, sollen dabei die Details in hellen und dunklen Bildbereichen besser zur Geltung kommen. Diese Funktion ist offenbar nur auf ausgewählte Apps beschränkt.

Super Resolution

Ähnlich wie bei AI-HDR soll das Super-Resolution-Feature funktionieren. Dabei werden niedriger aufgelöste Bilder und Videos auf maximal 1440p hochgerechnet.



AI-Bildverbesserung

Bei der AI-Bildverbesserung soll die Software dargestellten Objekte automatisch erkennen und entsprechend verbessern, sodass sie auf dem Display optimal dargestellt wird.

MIUI-Code: herausgelesen

Die Infos zu Xiaomis fortschrittlicher Bildschirmtechnologie von Digital Chat Station wurden geleakt. In einem Twitter-Posting ist ein Screenshot zu sehen, der den Code bzw. die Details des MIUI-Codes zeigt.

Bilder

https://image.futurezone.at/images/cfs_landscape_616w_347h/4772289/xiaomi-4-devices.jpg, https://image.futurezone.at/images/cfs_616w/4772274/xiaomi-memc.jpg, https://image.futurezone.at/images/cfs_616w/4772277/xiaomi-sdr-hdr.jpg, https://image.futurezone.at/images/cfs_616w/4772280/xiaomi-super-resolution.jpg, https://image.futurezone.at/images/cfs_616w/4772283/xiaomi-ai-verbesserung.jpg

Weitere Informationen

unter futurezone.at

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copy link
Powered by Social Snap